Ein schön geschriebener Bericht von Marvin Fray


Bilder zum Lesen anklicken.

»Den großen Hype erwarte ich nicht mehr«


04. Nov. 2019

Foto: Kristina Schulze

Die RV Herne-Wanne 1900 ist einer von 120.000 Vereinen in NRW. Ihr Metier: die Brieftaubenzucht. Ihr Problem: Es fehlen die Mitglieder. Ist die Zeit der Vereine vorbei?

Als Idris Habbsy seine Hand öffnet, flattert eine Schar grauer, weißer und braun getupfter Tauben wild um ihn herum. Sie haben es auf die Haferkörner abgesehen, die er auf dem Boden der Voliere verstreut. Einige Tiere bleiben auf ihren Stangen sitzen, putzen sich ihr Gefieder, andere plustern sich auf und gurren leise. Wenn Habbsy seine Tauben füttert, erinnert ihn das an seine Heimat. Der 24-Jährige wurde in Deir ez-Zor geboren, einer syrischen Großstadt nahe der Grenze zum Irak. Dort hatte er als Fremdenführer gearbeitet und nebenbei Tauben gezüchtet – bis er 2015 vor dem Krieg in Syrien floh. Heute fliegen seine Tauben nicht mehr über den Dächern von Deir ez-Zor, sondern über Lüdenscheid oder Schwerte. Denn Idris Habbsy ist in die Reisevereinigung (RV) Herne-Wanne 1900 e.V. eingetreten, einem Taubenzuchtverein in Herne-Sodingen. 


Zum Lesen die roten Links anklicken

Ein schriftliches Denkmal für Stiepeler Taubenväter

Dieter Möller in seinem Taubenschlag.          Foto: Gerhard Hagenkötter
Dieter Möller in seinem Taubenschlag. Foto: Gerhard Hagenkötter